Erfolgsgarant:
Gut vorbereitete Besichtigungen

Bei der Besichtigung sollten Sie Ihre Immobilie von ihrer besten Seite zeigen, weshalb immer mehr Anbieter auch Homestaging einsetzen.

Denn auch bei Besichtigungen gilt das alte Sprichwort:  

Der erste Eindruck zählt!

Einen guten Eindruck zu hinterlassen kostet meistens nicht viel: Räumen Sie Ihre Immobilie vor der Besichtigung auf, lüften Sie noch einmal gründlich, mähen Sie den Rasen und stellen ein paar schöne
Pflanzen auf. Sie sollten auch kleine Schönheitsreparaturen vornehmen z.B. knarrende Türen ölen,
defekte Lichtschalter reparieren oder kaputte Glühbirnen auswechseln.

Eigentümer bzw. Makler sollten bei den Besichtigungen nicht nur die Vorzüge der Immobilie in den Vordergrund stellen, sondern auch auf versteckte Mängel hinweisen.

Bereits vor einer Besichtigung muss klar sein, ob Ihr Objekt und der jeweilige Interessent zusammen passen könnten. Erst wenn dies geprüft wurde, ist eine Besichtigung überhaupt sinnvoll.

 

 

Deshalb kontaktieren wir die Interessenten vorab, beantworten

wichtige Fragen und kommen in nur

4 Stufen zum Erfolg:

 

 

1. Virtuelle Besichtigung mit gutem Foto- und Informationsmaterial
 
Aussagekräftige Bilder, Grundrisse und Beschreibungen geben allen Interessenten die Möglichkeit, Ihr Objekt bereits im Internet genau in Augenschein zu nehmen. Gegebenenfalls zusammen mit dem Lebenspartner und den Kindern können selbst Details begutachtet und diskutiert werden.
 
2. Der Interessent prüft für sich die Lage
 
Im nächsten Schritt muss der potentielle Käufer oder Mieter klären, ob die Lage Ihres Objektes die richtige für ihn ist. 
Wie nah liegen Arbeitsplatz, Schule, Kindergarten, Einkaufsmöglichkeiten, Parks, kulturelle Einrichtungen etc.?
Wie sind die Verkehrsanbindungen? Gefällt ihm das soziale Umfeld, die Architektur der umgebenden Bauten etc.
Wir empfehlen hier dringend die Gegend zu Fuß zu erkunden. Kommt der Interessent aus einer anderen Stadt, bieten auch Dienste wie Google Maps passable Möglichkeiten, die Umgebung virtuell zu erkunden.
 
3. Ihre Immobilie wird live erfassbar: Die Erstbesichtigung
 
Passen der visuelle Eindruck und die Lage, dann wird es Zeit für die erste Besichtigung. Der Interessent kommt bereits gut informiert in Ihr Objekt. Nun ist es wichtig, ihm und ggf. seiner Familie die Chance zu geben, alles für sich zu entdecken. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Erstbesichtigungen als offene Besichtigungen mit mehreren Interessenten sehr gut funktionieren. Meist genügt ein Zeitfenster von 1 bis 1,5 Stunden. Die Anwesenheit anderer potentieller Käufer oder Mieter kann die Entschlussfreude fördern.
 
4. Kurz vor Abschluss: Die Zweitbesichtigung

Wenn bei der Erstbesichtigung alles gestimmt hat, werden essentielle Punkte wie die Finanzierung besprochen. Danach erfolgt in vielen Fällen eine Zweitbesichtigung. Bei der Zweitbesichtigung sollten alle wichtigen Personen anwesend sein. Meist ist die eigentliche Kaufentscheidung schon getroffen und es geht jetzt nur noch um kleinere Details und Fragen der Abwicklung.

Erleben Sie wie gut vorbereitete Besichtigungen Ihr Objekt schneller verkaufen.
 
Kontaktieren Sie uns unverbindlich.
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Immobilie.
 
Hauptstr. 2, 71154 Nufringen
Tel. 07032/7842 634 
Fax. 07032/9894 959
 
info@mueller-immoservice24.de
www.mueller-immoservice24.de