WILL MAN EINE IMMOBILIE VERKAUFEN, VERMIETEN ODER VERPACHTEN MUSS MAN POTENZIELLEN INTERESSENTEN BEI DER HAUS- ODER WOHNUNGSBESICHTIGUNG EINEN GÜLTIGEN ENERGIEAUSWEIS VORLEGEN. DIESER IST BEIM ABSCHLUSS EINES KAUF- ODER MIETVERTRAGES ZU ÜBERGEBEN.

 

Infos Rund um den Energieausweis

Von Energieausweisen sollen Kaufinteressenten für Eigentumswohnungen und Mietwohnungen eine Information über den Energieverbrauch pro m²
und Jahr, sowie die Energieeffizienzklasse erhalten.
 
Die Pflicht zur Vorlage eines Energieausweises ist in der
Energieeinsparverordnung (EnEV 2014 §16 Abs. 2) verbindlich geregelt.
 
Seit Mai 2015 gibt es keine Übergangsfrist mehr: Verstößt ein Eigentümer gegen die gesetzlichen Regelungen, drohen empfindliche Strafen.
 
Potenziellen Käufern oder Mietern muss im Falle eines Verkaufs bzw. einer Neuvermietung eines Wohn- oder Geschäftsgebäudes auf Verlangen ein Energieausweis vorgelegt werden.
 
 
 
Energiebedarfsausweis oder Energieverbrauchsausweis?
 
Der Unterschied zwischen den beiden Ausweisen:
Der Verbrauchsausweis errechnet sich nur aus den Verbrauchswerten der letzten Jahre. Der Bedarfsausweis analysiert die gesamte Immobilie. Dabei bezieht er ihre Substanz und ihren Energieverbrauch mit ein. Außerdem zeigt er Potenziale zum Einsparen und Modernisieren auf. Damit ist er zwar teurer, aber auch umfangreicher als der Verbrauchsausweis.

Welchen Ausweis Sie benötigen, richtet sich nach Alter und Zustand Ihrer Immobilie. Besitzen Sie einen Neubau oder eine Immobilie, die vor 1977 gebaut wurde? Dann ist der Bedarfsausweis Pflicht. Allen anderen Immobilien reicht der Verbrauchsausweis.

Energiekennwerte in Immobilienanzeigen

Sie schalten in einem kommerziellen Medium eine Anzeige zu Verkauf, Verpachtung oder Vermietung Ihrer Immobilie? Dann sind Sie verpflichtet, bestimmte Werte in Ihre Anzeige aufzunehmen.

Sie haben noch weitere Fragen oder wünschen einen Energieausweis für Ihre Immobilie? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite. Und helfen Ihnen dabei, einen Energieausweis zu erstellen.

Müller Immobilienservice bietet Ihnen als Service die Ausstellung des verbrauchsorientierten, sowie des bedarfsorientierten Energieausweises an.

 

Müller Immobilien - Service aus einer Hand

 


Ordnungswidrigkeiten erheblich erweitert

Wie auch die EnEV 2009 verweist die neue EnEV 2014 auf das geltende Energieeinsparungsgesetz (EnEG) – im Falle der EnEV-Novelle ist es das neue EnEG 2013. In diesem Gesetz sind die jeweiligen Bußgelder geregelt, die bei Ordnungswidrigkeit anfallen können. Bis zu 15.000 Euro Bußgeld drohen wenn ein Verpflichteter vorsätzlich oder leichtfertig: den Energieausweis bei Verkauf oder Neuvermietung nicht wie gefordert übergibt oder vorlegt, oder wenn er die Pflichtangaben in kommerziellen Anzeigen nicht veröffentlicht.

Gerne stehen wir Ihnen mit weiteren Informationen rund um das Thema “Energieausweis” zur Seite.
 
Hauptstr. 2, 71154 Nufringen
Tel. 07032/7842 634 
Fax. 07032/9894 959
 
info@mueller-immoservice24.de
www.mueller-immoservice24.de
 
Informationen zum Energieausweis
*Anrede
Abschicken